Glossar Datenaustausch

Icon Überschrift

Auftragsdatenverarbeitung

Wenn deutsche Unternehmen von Cloud-Anbietern personenbezogene Daten verarbeiten lassen möchten, haften diese als Auftraggeber dafür, dass der von ihnen gewählte Cloud-Anbieter gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) arbeitet.

Das Unternehmen muss den Cloud-Anbieter gemäß §11 BDSG in einem sogenannten Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung auf die Einhaltung strenger Maßnahmen zur Sicherung des Datenschutzes verpflichten.
 
Dazu gehören unter anderem:

  • Die genaue Beschreibung der vorgesehenen Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von Daten
  • Die Festlegung der Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten
  • Technische und organisatorische Maßnahmen gemäß § 9 BDSG
  • Kontrollrechte des Auftraggebers

Wird dieser nicht rechtskonform erteilt, drohen gemäß § 43 BDSG hohe Bußgelder.
 
Bei TeamBeam ist der Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung bereits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erhalten. Alle weiteren Bestimmungen des BDSG werden von TeamBeam ebenfalls erfüllt. Wir stellen Ihnen gern ein umfassendes Testsystem zur Verfügung – senden Sie uns dazu einfach eine Kontaktanfrage über den unten angegebenen Link.

Icon Kontaktanfrage

Sie haben noch Fragen?

Bitte klicken Sie hier, um uns eine Kontaktanfrage zu senden. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.